Fremdsprachen lernen

Wir fördern die sprachliche Entwicklung und Kommunikationsfähigkeit in der deutschen Sprache und in den Fremdsprachen

 

Fremdsprachen lernen bedeutet immer auch fremde Kulturen kennen und schätzen lernen. Man bekommt einen Einblick in andere Lebenswelten und lernt die Menschen der fremdsprachlichen Länder kennen. Vor allem auf dem Arbeitsmarkt wird das Beherrschen weiterer Sprachen immer wichtiger.

Zusammengefasst macht das Lernen einer weiteren Fremdsprache

  • fit für Europa,
  • fit für den Rest der Welt,
  • fit für den Arbeitsmarkt,
  • fit für den Urlaub.

 

Das Fremdsprachenangebot in der Rosa Parks Schule


Englisch – 1. Fremdsprache (ab Klasse 5)

Die erste Fremdsprache in der Rosa Parks Schule ist Englisch. Englisch wird ab Klasse 5 regulär als Pflichtsprache unterrichtet.

Fransösisch – 2. Fremdsprache (ab Klasse 6)

Ab Klasse 6 ist es möglich, Französisch als zweite Fremdsprache zu wählen. Französisch ist ein Wahlpflichtfach und wird im Gegensatz zu den anderen Wahlpflichtangeboten dreistündig unterrichtet.


Italiensch – 2. und/oder 3. Fremdsprache (ab Klasse 8)

Ab der Klasse 8 bieten wir Italienisch als 2. bzw. 3. Fremsprache an. Italienisch liegt parallel zu den Ergänzungsstunden und wird dreistündig unterrichtet.

 

Mit der Sprachenfolge Englisch-Französisch-Italienisch orientieren wir uns an dem Sprachenangebot unserer Kooperationsschule, dem Otto-Hahn-Gymnasium.


Bedeutung der Fremdsprachenwahl für die Schullaufbahn bis zum Abitur

Erst zum Abitur ist das Erlernen einer 2. Fremdsprache Bedingung. Es gilt der Grundsatz der „Verordnung über den Bildungsgang und die Abiturprüfung in der gymnasiale Oberstufe“ (APOGOST): Jede Schülerin/jeder Schüler muss für die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) eine 2. Fremdsprachen durchgehend belegt haben.

  • Wahl der 2. Fremdsprache ab Klasse 6
    Wer die 2. Fremdsprache im 6. Schuljahr beginnt, kann sie nach 5 Jahren am Ende des 10. Schuljahres abschließen. Die Voraussetzung 2. Fremdsprache für das Abitur ist erfüllt.
  • Wahl der 2. Fremdsprache in Klasse 8
    Wer die 2. Fremdsprache im Jahrgang 8 beginnt, muss diese in der gymnasialen Oberstufe bis zum Ende der Einführungsphase (früher Jahrgang 11) fortführen, um die Voraussetzung 2. Fremdsprache für das Abitur zu erfüllen.
  • Auch das ist möglich: Wahl der 2. Fremdsprache zu Beginn der gymnasialen Oberstufe
    Wer erst in der gymnasialen Oberstufe die 2. Fremdsprache belegt, muss diese bis zum Ende der gymnasialen Oberstufe (früher Jahrgang 13) fortführen.

Wer sollte eine 2. Fremdsprache lernen?

 

Zunächst gilt: Auch ohne 2. Fremdsprache kann jede Schülerin/ jeder Schüler die Sekundarstufe I mit allen Bildungsabschlüssen erfolgreich abschließen. Dazu gehört auch der Abschluss FOR-Q (Fachoberschulreife mit Qualifikation und der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe).

Zur ersten Fremdsprache Englisch kann grundsätzlich jeder zusätzlich eine zweitere Fremdsprache wählen. Allerdings muss die zweite Fremdsprache laut Erlass in der Schule auf gymnasialem Niveau unterrichtet werden, sodass es manch einem etwas schwerer fallen kann. Die Entscheidung für oder gegen eine weitere Fremdsprache sollte immer gut überlegt und mit seinem Kind gemeinsam gefällt werden.

Bei der Fremdsprachenwahl gilt es zu bedenken: Hat man sich einmal für eine zweite oder dritte Fremdsprache entschieden, kann diese nicht mehr abgewählt und muss bis Klasse 10 fortgeführt werden.

Telefon Kontakt-formular Öffnungs-zeiten


Sekretariat
 

Ihre Ansprechpartnerinnen sind Claudia Friebe und Margret Klein.

Telefon: 02173  951- 4700
Fax: 02173  951- 4709

Email: [E-Mail]schulleitungdo not copy and be happy@sk.monheimdot or no dot.de


Öffnungszeiten 
Sekretariat
Mo – Fr: 08:00 bis 14.30 Uhr

Nach oben