Gedenkstättenfahrt der 10. Klassen zum ehemaligen Konzentrationslager Buchenwald (Weimar)

Das Fazit der Fahrt ist, dass es in der heutigen Zeit weiterhin wichtig ist, sich für Demokratie und Akzeptanz einzusetzen und Zivilcourage zu zeigen.

Vom 18.12. bis zum 20.12.2023 machte sich der 10. Jahrgang nach Weimar in Thüringen auf.

Ziel dieser Fahrt war die Erkundung Weimars und besonders der Gedenkstätte Buchenwald. Im Fokus stand die Aufrechterhaltung der Erinnerung an die Verbrechen der nationalsozialistischen Diktatur.

Nach der Ankunft und einer Führung und abendlichen Spaziergang durch die weihnachtliche Altstadt Weimars besuchten die Schülerinnen und Schüler am Folgetag die Gedenkstätte Buchenwald, die als größtes Konzentrationslager auf deutschem Gebiet, traurige Berühmtheit erlangte. Die Führung über das Gelände und die Räumlichkeiten des ehemaligen Konzentrationslagers waren für alle ein Erlebnis, dass viel Betroffenheit auslöste. Alle waren sich einig, dass die Eindrücke um einiges intensiver sind, als wenn man das Thema z.B. im Unterricht bespricht.

Neben dem Besuch der KZ Gedenkstätte standen auch noch der Besuch der Stadt Erfurt sowie das Grenzdurchgangslager Friedland auf dem Programm.

 

Neue Nachrichten

NRW Schulministerium: Schulpflicht gilt trotz Streiks

mehr

Februar 2024

mehr

Einladung zum Lernentwicklungsgespräch am 31.01.2024

mehr
Telefon Kontakt-formular Öffnungs-zeiten


Sekretariat
 

Ihre Ansprechpartnerinnen sind Claudia Friebe und Margret Klein.

Telefon: 02173  951- 4700
Fax: 02173  951- 4709

Email: [E-Mail]schulleitung@sk.monheim.de


Öffnungszeiten 
Sekretariat
Mo – Fr: 08:00 bis 14.30 Uhr

Nach oben